Bei normalem Krankheitsverlauf schließen sich die offenen Wunden der aufgeplatzen Bläschen nach einigen Tagen von selbst und trocknen aus. Der Heilungsprozess wird nun durch die Bildung einer Kruste eingeleitet. Die offene Wunde wird von Schorf überzogen, unter dem sich die neue Haut bildet. Leider neigt die sehr trockene und spröde Kruste dazu, aufgrund der ständigen Beanspruchung der Lippenpartie durch Reden, Lachen und Essen häufig aufzuplatzen. Schmerzhafte, blutende Risse sind die Folge, die allerdings keine Ansteckungsgefahr mehr darstellen.

Es empfiehlt sich dann, die betroffenen Stellen mit speziellen Lippenpflegeprodukten zu behandeln und so weich und geschmeidig zu halten.


 

HWG-Pflichtangaben

Zovirax Lippenherpescreme 5 % Aciclovir
Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

ApothekenpflichtigStand: 06/2016.

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme Wirkstoffe: Aciclovir, Hydrocortison
Anwendungsgebiete: Behandlung früher Anzeichen und Symptome von rezidivierendem Herpes labialis (Lippenherpes) zur Senkung der Progression von Lippenherpesepisoden zu ulzerativen Läsionen bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen (12 Jahre und älter).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

Apothekenpflichtig Stand: 11/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.