Zoviprotect Lippenherpespatches

 
 
 
   
  Lippenherpes ist eine Viruserkrankung, welche vor allem durch das Herpes-simplex-Virus 1 (HSV1) verursacht wird.

Dabei verläuft die Erstinfektion, die als Tröpfchen- oder Schmierinfektion häufig vor dem 6. Lebensjahr erfolgt, meist unbemerkt. Sie kann durch jede Art von Berührung mit den Lippenherpesbläschen einer anderen Person stattfinden, z. B. durch Körperkontakt mit einem Elternteil, durch Küssen, Niesen oder durch Berühren eines Gegenstandes, den jemand mit Lippenherpes zuvor benutzt hat.

Nach der Infektion wandern die Viren vom Ort der Übertragung entlang der Nervenbahnen zu den Ganglien (Nervenknoten) der Gesichtsnerven und nisten sich dort ein. Zur Entwicklung schmerzhafter Bläschen an den Lippen kommt es oft erst Jahre später. Manche Virusträger entwickeln ihr ganzes Leben über keine Krankheitssymptome: Nur bei 15 - 40 % der Virusträger wird das Virus aktiv und löst Lippenherpes aus. Einige Betroffene leiden mehrmals jährlich an Lippenherpes.



 
HWG-Pflichtangaben

Zovirax Lippenherpescreme 5 % Aciclovir
Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

ApothekenpflichtigStand: 06/2016.

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme Wirkstoffe: Aciclovir, Hydrocortison
Anwendungsgebiete: Behandlung früher Anzeichen und Symptome von rezidivierendem Herpes labialis (Lippenherpes) zur Senkung der Progression von Lippenherpesepisoden zu ulzerativen Läsionen bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen (12 Jahre und älter).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

Apothekenpflichtig Stand: 11/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.