Zoviprotect Lippenherpespatches

 
   
Nahezu 45% - 98% der Weltbevölkerung trägt das Herpes-simplex-Virus in sich. Aber nur bei etwa 15% - 40 % der Infizierten wird das Herpesvirus immer wieder aktiv - das sind bis zu 32 Mio. Menschen in Deutschland!*. Zu den häufigsten Auslösern eines Lippenherpesausbruches zählen Umstände, in denen unser Immunsystem geschwächt ist.  
Wissenswertes über Lippenherpes  
  • Was ist Lippenherpes?
    Lippenherpes ist eine Viruserkrankung, welche vor allem durch das Herpes-Simplex-Virus 1 (HSV-1) verursacht wird. [ mehr ]

  • Gibt es verschiedene Herpesviren?
    Die Herpesviren sind nur eine von mehr als 80 Virusfamilien, die Menschen, Tiere und Pflanzen befallen und unterschiedliche Erkrankungen wie z. B. Grippe, Masern, Röteln oder auch Kinderlähmung verursachen können. Herpesviren sind weit verbreitet. [ mehr ]

  • Was löst Lippenherpes aus?
    Zu den häufigsten Auslösern von Lippenherpes zählen Umstände, in denen unser Immunsystem dem Herpesvirus eine Lücke bietet. [ mehr ]

  • Wie verläuft die Erkrankung?
    Wenn das Herpesvirus nicht mehr vom Immunsystem unter Kontrolle gehalten werden kann, gelangt es entlang der Gesichtsnerven in die Hautzellen im Mundbereich. [ mehr ]

  • Wie lange dauert Lippenherpes?
    Unbehandelt dauert der gesamte Krankheitsverlauf etwa 7 bis 10 Tage. Jedoch lässt er sich verkürzen, wenn Sie das Richtige dagegen tun! [ mehr ]

*Fatahzadeh M., Schwartz RA. Human herpes simplex virus infections: Epidemiology, pathogenesis, symptomatology, diagnosis, and management. J Am Acad Dermatol. 2007 Nov; 57 (5): 737–63.
 
Impressum © 2015 GlaxoSmithKline Unternehmensgruppe. Alle Rechte vorbehalten.
HWG-Pflichtangaben

Zovirax® Lippenherpescreme Wirkstoff: Aciclovir.
Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).
Warnhinw.: Enth. Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

ApothekenpflichtigReferenz: ZOV1-E01

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.