Zoviprotect Lippenherpespatches

 
   
 

Egal, ob Sie als Frau direkt oder als Mann und Partner weniger direkt davon betroffen sind: Die Schwangerschaft ist ein unvergleichliches Ereignis. Falls Sie ausgerechnet jetzt unter Lippenherpes leiden sollten, stellt dies zwar einen Grund zur Vorsicht, aber keinen Grund für übertriebene Ängste dar, denn:

  • Das Herpes-Simplex-Virus wird nicht im Mutterleib übertragen. Der Säugling kann sich also nicht im Mutterleib anstecken.
  • Auch bei der Geburt besteht keine Gefahr – es sei denn, der Lippenherpes hat sich zu einem Genitalherpes ausgeweitet. Dies kann passieren, wenn durch den Austausch von Zärtlichkeiten Viren auf die Genitalien übertragen werden. Dann sollten Sie unbedingt mit Ihrem Arzt sprechen.



 

 
HWG-Pflichtangaben

Zovirax Lippenherpescreme 5 % Aciclovir
Anwendungsgebiete: Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz sowie zur Beschleunigung der Krustenbildung beim natürlichen Heilungsverlauf von akuten Episoden wiederholt auftretender Lippenbläschen (rezidivierender Herpes labialis).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

ApothekenpflichtigStand: 06/2016.

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme Wirkstoffe: Aciclovir, Hydrocortison
Anwendungsgebiete: Behandlung früher Anzeichen und Symptome von rezidivierendem Herpes labialis (Lippenherpes) zur Senkung der Progression von Lippenherpesepisoden zu ulzerativen Läsionen bei immunkompetenten Erwachsenen und Jugendlichen (12 Jahre und älter).
Warnhinweis: Enthält Cetylstearylalkohol und Propylenglycol.

Apothekenpflichtig Stand: 11/2017.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.